Kommission für Chancengleichheit

Derzeit kümmert man sich in der Kommission für Chancengleichheit darum das einem das eigene Geschlecht nicht zum Nachteil gereicht werden kann. Sprich das Studierende dazu angeregt werden auch vermeintlich geschlechtsferne Fächer zu belegen und das die Quote zwischen Professoren und Professorinnen nicht auf ewig ein 80% zu 20% Verhältnis bleibt.
Auch arbeitet man an der Umsetzung des Code of Conduct „Familienfreundliche Universität”. Die Idee ist das der eigene Kinderwunsch und der Wunsch nach Ausbildung oder Karriere kein entweder oder ist, sondern das beides sinnvoll umsetzbar ist.

Aktuelle studentische Mitglieder sind

Kommentare sind geschlossen.