Referat Ökologie

okoref-Bildmarke_web-klein

Verantwortlich: Sperber, Christian
Kontakt: stuve-oekologie@fau.de

Aufgaben:

Wir vom Referat Ökologie – kurz ÖkoRef – setzen uns für einen bewussten Lebensstil ein und möchten Anstöße zum Nachdenken und Handeln geben. Dies kann ganz konkret durch Projekte und Aktionen im Unialltag geschehen. Darüber hinaus verstehen wir uns auch als Agenten des Wandels, die versuchen die Themen Umweltbewusstsein und gesellschaftliche Transformation in die Lehre zu bringen, dabei aber auch die Stadtgesellschaft zu erreichen.

Wir sind momentan sehr stark vernetzt. Hier findest du beispielsweise den Bericht zum Kongress „Nachhaltige Hochschule“, der Ende Mai in Dresden stattfand. Im November 2013 haben wir das Netzwerktreffen der Öko-Referate „Klimagerechte Hochschule“ in Erlangen selber durchgeführt. Außerdem sind wir regional im Netzwerk Ökohelden mit dabei. Dadurch initiiert organisieren wir regelmäßig in Kooperation mit Foodsharing Erlangen und der Vebu Regionalgruppe Erlangen die Erlanger WandelBar.  Treffen, mit denen wir einen sozial-ökologischen Wandel in Erlangen einleiten möchten. Dort ist jede_r willkommen, die_der daran Interesse hat. Außerdem richten wir regelmäßig zusammen mit Foodsharing Erlangen eine Resteküche aus.

Im Sommersemester 2013 wurde von uns die Ringvorlesung der Studierendenvertretung „Die Zukunft geht uns alle an! – Nachhaltigkeit im Fokus der Disziplinen“ durchgeführt. Als dauerhaftes Nachfolgeangebot konnten wir die Online-Vorlesungen der Virtuellen Akademie Nachhaltigkeit an der Uni etablieren. Ein Punkteerwerb (für die Schlüsselqualifikationen) ist möglich.

Hier findest du die Online- und Druckversion des Stattplans für Erlangen, der Hinweise zum bio-fair-regionalem Einkauf gibt, den wir gemeinsam mit anderen Initiativen aus Erlangen (ESG, KHG, fairlangen.org) erstellt haben.

Außerdem gibt es hier die Ergebnisse der Mensa-Umfrage des Sommersemesters 2013.

Ihr findet uns auch auf Facebook: wir informieren dort über unsere Aktionen und Veranstaltungen von Partnern in und um die Uni sowie in der Region.

Wir suchen ganz dringend Nachfolger*innen. Viel Kreativität lassen sich beim Einsatz für eine nachhaltigere Hochschullandschaft in Erlangen und Nürnberg einbrigen. Spannende neue Projkete und Ideen sind möglich. Kontaktiert uns einfach!

 

Kommentare sind geschlossen.